Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

OK Mehr Informationen
Kreisgruppe Bergstraße

BUND-Umweltfilm: Der Bauer und sein Prinz

Regisseur Bertram Verhaag entführt mit opulenten poetischen Bildern nach Südengland auf die ökologische Farm von Prinz Charles. Sein Film zeigt einen Prinzen, der die Vision hat, die Welt ökologisch zu ernähren und die geschundene Natur zu heilen. Dieses Ziel verfolgt er seit 30 Jahren mit seinem Farmmanager David Wilson. Verhaag beobachtete die beiden Visionäre mehr als fünf Jahre durch alle Jahreszeiten hindurch und erfuhr, wie biologische Landwirtschaft funktioniert und wie erfolgreich sie sein kann, im Ertrag und als Heilmittel für kranke Tiere und Böden. Der Film zeigt einen Prinzen, der nicht die landläufigen Vorurteile gegen ihn bedient, sondern der Verantwortung übernimmt und offen seine Meinung zu Problemen der konventionellen Landwirtschaft ausspricht. 

Seit November 2014 läuft der Dokumentarfilm mit großem Erfolg in deutschen, österreichischen und Schweizer Kinos. In England und im gesamten Commonwealth darf er nicht gezeigt werden. Das königliche Pressebüro hat die Veröffentlichung dort verboten, obwohl während der Dreharbeiten immer eine Mitarbeiterin der Pressestelle anwesend war. Aber auch in Deutschland sind die Reaktionen der öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten sehr zurückhaltend.

Das Saalbaukino in Heppenheim zeigt den Film am Samstag, den 17.10.2015, um 16.00 Uhr.

Nach dem Film gibt es Gelegenheit zur Diskussion mit einem Bio-Landwirt und einem Bio-Winzer.

BUND-Bestellkorb