Kreisgruppe Bergstraße

100% Erneuerbar

(Foto: OregonDOT, flickr, CC BY 2.0)

100% erneuerbare Energie im Kreis Bergstraße

Windrad am Greiner Eck Windrad am Greiner Eck  (BUND)

Riviera Deutschlands - ein sonniger Beiname für den Kreis Bergstraße. Da wäre es doch gelacht, wenn der Kreis sich nicht zu 100% aus erneuerbarer Energie versorgen könnte. Doch muss nicht nur das Ziel erreicht werden - das ist zweifellos erreichbar - wegen des drängenden Klimawandels bleiben nur wenige Jahre für den Umbruch.

Im Kreis Bergstraße ist Windenergie am wichtigsten, denn Windräder können schnell gebaut werden und leisten viel. Das wird auch im Vergleich mit anderen Erneuerbaren Energien deutlich:

Der Kreis Bergstraße ist noch weit davon entfernt, seinen Energieverbrauch auf 20% des heutigen Verbrauchs zu reduzieren - also von heute 4.400.000 MWh pro Jahr auf 800.000 MWh. So deutlich muss es schon sein, damit das Weltklima menschenfreundlich bleibt. Und es bleiben nur noch wenige Jahre.

Wie kann der Umstieg gelingen?

So geht Energiewende: Solarstrom vom Hausdach  (Greens MPs: Solar installer / Lizenz CC BY-NC-ND 2.0 / https://www.flickr.com/photos/52218251@N07/9180614416)

  • Mit einer ambitionierten Energiewende, wie der BUND sie fordert: Klimaschutzgesetz, Kohleausstieg, Ausbau der Erneuerbaren, Energiesparen, Verkehrswende, klimafreundliche Landwirtschaft und ökologische Finanzordnung.
  • Hessen hat 2011 im Energiegipfel immerhin beschlossen, bis 2050 bei Strom und Wärme (!) ganz auf Erneuerbare Energien umzusteigen.
  • Der Teilregionalplan Erneuerbare Energien legt die Ausbauregeln fest - gültig wird er allerdings wohl erst 2020.
  • Der Verein Metropolsolar hilft als Netzwerk für erneuerbare Energien.
  • Jeder kann selbst auf Ökostrom umsteigen!

Praktische Beispiele zur Energiewende zeigte der BUND bei einer Exkursion zu juwi

Was geschieht im Kreis Bergstraße?

Der BUND Bergstraße will mit seinen Solaranlagen mögliche Wege zeigen.

An einigen Orten gibt es einen zaghaften Anfang für besseren Klimaschutz:

  • Seit 2020 arbeitet der Klimaschutzbeauftragte Reiner Pfuhl im Kreis Bergstraße.
  • Energieagentur Bergstraße: Jeder kann sich beraten lassen, seit 1991.
  • Effiziente Blockheizkraftwerke erzeugen Strom und Wärme parallel, siehe Kreisenergiebericht 2013.
  • Die Schulen im Landkreis setzen regelmäßig Energiesparprojekte um.
  • Bensheim betreibt aktiven Klimaschutz, Klimaschutzkonzepte wurden in Heppenheim und Mörlenbach erstellt.
  • Bürstadt wählt jedes Jahr eine Sonnenbotschafterin, die für Solarenergie wirbt.
  • Viernheim ist seit 1994 Brundtland-Stadt und Vorbild im Energiesparen.

BUND-Bestellkorb