Kreisgruppe Bergstraße

BUND-Umweltfilm: Agrargifte - Risiken für Gesundheit und Umwelt

Glyphosat ist das meistgespritzte Unkrautvernichtungsmittel in Deutschland und der Welt. Bekannt ist es vor allem unter dem Handelsnamen "Roundup". Es steht im Verdacht, Embryonen zu schädigen und Krebs auszulösen. In Argentinien, wo der Wirkstoff im Tabak- und Sojaanbau intensiv genutzt wird, mehren sich Fälle von Missbildungen bei Kindern. Auch bei uns sind Glyphosatrückstände in Nahrungsmitteln weit verbreitet, es wurde bereits in Brot und Brötchen nachgewiesen. In vielen Wasserproben werden die gesetzlichen Grenzwerte weit überschritten, die Kontrollen sind lückenhaft. Eine vom BUND 2013 europaweit durchgeführte Studie zur menschlichen Belastung mit Glyphosat hat gezeigt, dass in Deutschland 70 Prozent der untersuchten Urinproben Glyphosat enthielten.

Wir zeigen Kurzfilme zu diesem brisanten Thema. Anschließend geben Agrarexperten und Politiker Statements ab und beantworten Fragen aus dem Publikum.

BUND-Bestellkorb