Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

OK Mehr Informationen
Kreisgruppe Bergstraße

BUND-Umweltfilm: Die dünne Haut der Erde (ORF)

Bodenschutz - Grundlage unseres Lebens

Böden sind - wie Wasser und Luft - die wichtigste Lebensgrundlage für Pflanzen, Tiere und den Menschen. Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hat das Jahr 2015 zum Internationalen Jahr des Bodens erklärt. Damit soll der Bedeutung der Böden für die Ernährungssicherung in der Welt und für den Wohlstand unserer Gesellschaft verdeutlicht werden. Böden dienen nicht nur der Produktion von Nahrungs- und Futtermitteln und nachwachsenden Rohstoffen. Böden binden Nährstoffe und sind einer der größten Kohlenstoffspeicher der Welt. Böden reinigen und speichern Wasser und sind ein wichtiger Baustein für den Hochwasserschutz.

Unsere Kulturböden sind eine endliche Ressource. Sie schwinden weltweit – durch Verbauung, Übernutzung, Verdichtung, Versalzung und Erosion. Allein in Deutschland werden täglich rund 130 Hektar verbaut – die Ackerfläche von zwei bis drei Bauernhöfen. Während die kostbaren Flächen immer kleiner werden, soll die Ausbeute steigen: mehr Lebensmittel, mehr Futtermittel und neuerdings immer mehr nachwachsende Rohstoffe.

Der Kurzfilm des ORF "Die dünne Haut der Erde" zeigt eindrücklich, wie gefährdet unsere Lebensgrundlage ist und wie wir diesen Bodenschatz bewahren können. Wir zeigen ihn am Samstag, den 14.11.2015, ab 16.00 Uhr im Saalbaukino in Heppenheim.  

Nach dem Film gibt es Gelegenheit zur Diskussion mit Agrar-Experten und Politikern.

Mehr Informationen

BUND-Bestellkorb