Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

OK Mehr Informationen
Kreisgruppe Bergstraße

BUND-Streuobstgruppe informiert auf dem Nikolausmarkt über Biotop-Pflege

13. Dezember 2019

Besucher des Heppenheimer Nikolausmarktes erfuhren von Sabine Knapp und BUND-Kollegen, wie wertvoll Streuobstwiesen als Lebensraum für mehr als 2000 Tierarten sind. Saft von Heppenheimer Apfelbäumen konnte gegen Spende erworben werden.

Sabine Knapp informierte Besucher des Nikolausmarktes über den ökologischen Wert von Streuobstwiesen und gab den selbst eingekochten Apfelsaft gegen Spende ab.  (Kaiser Schäfer Fotoworks)

Die Streuobstgruppe des BUND Bergstraße freut sich über das große Interesse am Lebensraum Streuobstwiese. Auf dem Heppenheimer Nikolausmarkt gaben sie 60 Flaschen Saft von örtlichem Streuobst gegen Spende ab. Die Früchte wurden im Odenwald gekeltert, das Team um Sabine Knapp sterilisierte den Saft, füllte ihn ab und beklebte die Flaschen mit Etiketten, die von einer Heppenheimer Grafikerin gestaltet wurden. Die Standbesucher erhielten zudem Informationen über das Gartenschläferprojekt des BUND.

Weitere Informationen

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb