Kreisgruppe Bergstraße

Exkursion ökologische Legehennenhaltung

Exkursion | Landwirtschaft, Lebensräume, Naturschutz

Viele Verbraucher wünschen sich eine artgerechte Tierhaltung.  (422737 / pixabay.com)

Bioeier werden immer beliebter. Wer sie kauft, hat oft nur eine grobe Vorstellung davon, welche Vorschriften bei deren Erzeugung eingehalten werden müssen und wo die Unterschiede zu konventioneller Freilandhaltung liegen. Was passiert zum Beispiel mit den männlichen Küken der bei der Biohaltung eingesetzten Legehennen-Rassen? Der BUND Bergstraße besucht den Biolandwirt Heiko Pfeifer in Fürth-Ellenbach. Seine Hennen aus ökologischer Aufzucht leben auf der Weide, Futter, Wasser und Nester befinden sich in einem mobilen Stall. Das Hühnermobil wird regelmäßig umgesetzt, so dass den Tieren immer frisches Grünfutter zur Verfügung steht. Auf der Weidefläche wird Heiko Pfeifer die Prinzipien der ökologischen Legehennenhaltung erklären, seine Erfahrungen schildern und Fragen beantworten.

Die Exkursionsteilnehmer treffen sich um 16:00 Uhr am Sportplatz in Fürth-Ellenbach (letzte Abzweigung nach rechts im Ort, nach dem Anwesen Schlierbacher Straße 71).

Mehr Informationen

Aufgrund der aktuellen Situation ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Bitte melden Sie sich bis zum 16.10.2020 per E-Mail an unter bund.bergstrasse(at)bund.net. Bei Interesse können wir eventuell eine Mitfahrgelegenheit ab Heppenheim anbieten. Beachten Sie bitte die geltenden Corona-Regeln.

Zur Übersicht

Termindetails

Startdatum:

17. Oktober 2020

Enddatum:

17. Oktober 2020

Uhrzeit:

16:00-17:00 Uhr

Ort:

Beginn am Sportplatz in Fürth-Ellenbach

Bundesland:

Hessen

Veranstalter:

BUND Bergstraße

BUND-Bestellkorb