Kreisgruppe Bergstraße

Eröffnung der Ausstellung "Irrweg Pestizide" mit Podiumsdiskussion

Ausstellung | Landwirtschaft, Lebensräume, Naturschutz, Umweltgifte

Plakat zur Ausstellung "Irrweg Pestizide"  (Sybilla Keitel)

Pestizide, synthetisch hergestellte Chemikalien, werden verwendet, um landwirtschaftliche Erträge zu maximieren und Ausfälle aufgrund unerwünschter Pflanzen oder Tiere zu vermeiden. Die Ausstellung der Toxikologin Dr. Anita Schwaier und der Künstlerin Sybilla Keitel verdeutlicht die negativen Folgen des Pestizideinsatzes, sie macht klar, wie dringlich der Wandel zu einer zukunftsfähigen Landwirtschaft ist. Wie dieser konkret aussieht, zeigen zehn Strategien des ökologischen Landbaus.

Die Kreisverbände von BUND und NABU präsentieren die Ausstellung bis zum 27. August 2021 im Museumszentrum Lorsch, die Finissage findet am 27. August ab 19:00 Uhr statt.

Nach der Vorstellung der Ausstellungstafeln beginnt im Paul-Schnitzer-Saal eine Podiumsdiskussion mit

- Dr. Willi Billau, Regionalbauernverband Starkenburg

- Karl Bauer, Bio-Landwirt

- Herwig Winter, Vorstandssprecher BUND Bergstraße

 

Mehr Informationen

Bitte melden sich per E-Mail zur Vernissage an.

Zur Übersicht

Termindetails

Startdatum:

05. August 2021

Enddatum:

05. August 2021

Uhrzeit:

19:00 bis 21:00 Uhr

Ort:

Foyer des Paul-Schnitzer-Saals im Museumszentrum Lorsch, Nibelungenstr. 35, 64653 Lorsch

Veranstalter:

BUND Bergstraße und NABU Bergstraße