BUND Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland


Atomkraftwerk Biblis

Seit September 2011 steht fest: Das Atomkraftwerk Biblis bleibt endgültig aus! Endlich! Damit sinkt für Millionen Menschen in der Region die Gefahr eines Atomunfalls, die uns Jahrzehnte bedroht hat, deutlich. Darüber freuen wir uns sehr und wir danken all den Menschen, die mit uns so lange für die Abschaltung gekämpft haben.

Es bleibt viel zu tun: Das Endlagerproblem ist ungelöst. 9 deutsche Reaktoren laufen weitere 10 Jahre und viele mehr in Nachbarländern. Täglich wird radioaktiver Müll über Straßen und Schienen transportiert.

Auch in Biblis ist noch nicht alles klar: Landrat Wilkes will das Zwischenlager mit 51 Castoren auflösen, Ziel der Castoren: unbekannt. Der Abriss des AKW beginnt frühestens 2015, doch was dort genau passiert, bleibt der Öffentlichkeit im Genehmigungsverfahren verborgen. Es ist fraglich, ob das Informationsforum mehr Licht ins Verfahren bringen kann.
Der BUND fordert: Der Kreis Bergstraße braucht einen regionalen AKW-Beirat, der diese Probleme verantwortlich in die Hand nimmt.

Es steht still, das AKW in Biblis, die Planungen für den Rückbau haben begonnen. Wann dort wieder eine grüne Wiese wächst, weiß aber noch niemand.

Quelle: http://www.bund-bergstrasse.de/nc/themen_und_projekte/atomkraftwerk_biblis/