Suche
 

Pressemitteilung | 14.12.2016

B38a: Umsiedlung von Eidechsen an der Draisinenstrecke rechtswidrig - BUND erwartet Aufklärung von Oberer Naturschutzbehörde

... der öffentlichen Erklärung von Hessen Mobil, mit der Oberen Naturschutzbehörde seien alle Belange im Zusammenhang mit der geplanten Umsiedlung von Zauneidechsen (entlang der B38a) abgestimmt und akzeptiert, fordert der BUND-Ortsverband Mörlenbach eine detaillierte Aufklärung. BUND-Ortsbeauftragter Herwig Winter: „Wir erwarten, dass seitens der Oberen Naturschutzbehörde eine eindeutige Antwort geliefert wird auf die Frage, zu welchem Ergebnis die ... mehr

Pressemitteilung | 23.11.2016

B38a: Mit schwerwiegenden Eingriffen in den Grundwasserkörper verbunden - BUND begrüßt freimütige Äußerungen von Hessen Mobil zu Variante O2

Mit einer bislang nicht gekannten Freimütigkeit räumt Hessen Mobil ein, dass die Variante O2 zur Umgehung von Mörlenbach mit schwerwiegenden Eingriffen in den Grundwasserkörper verbunden ist, was "erheblichen Einfluss auf die Bauweise der Bauwerke und die damit verbundenen Kosten" hat. Der BUND-Ortsverband Mörlenbach begrüßt diese klaren und unmissverständlichen Äußerungen. BUND-Ortsbeauftragter Herwig Winter: "Damit gibt Hessen Mobil auch ... mehr

Pressemitteilung | 19.05.2016

B38a: Kostenermittlung durch Hessen-Mobil fragwürdig - BUND erstattet Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Regionalbevollmächtigten

Der BUND-Landesverband Hessen hat gegen Andreas Moritz, den Regionalbevollmächtigten Südhessen von Hessen-Mobil, Dienstaufsichtsbeschwerde beim hessischen Verkehrsminister Tarek Al-Wazir erstattet. BUND-Landesvorstandssprecher Herwig Winter: "Hessen-Mobil ist entweder nicht willens oder, was noch schlimmer wäre, nicht in der Lage, eigene Berechnungen vorzulegen, wie sie zu den Kosten von angeblich nur 67,54 Mio. Euro für die Variante O2 und 100 Mio. Euro ... mehr

Pressemitteilung | 28.01.2016

Natur, Umwelt, Klima – Parteiencheck zur Kommunalwahl

... für Menschen bezeichnet, dann hat er ganz offenkundig ein Problem mit unserem Rechtsstaat. Für einen Landtagsabgeordneten ist das ein Armutszeugnis." Nach Ansicht des BUND liegt die Verzögerung bei der Bauplanung der B38a vielmehr am sturen Festhalten der Straßenplaner und der politischen Befürworter an der Variante O2, die den maximalen Schaden für Landwirtschaft und Umwelt sowie die größten Kosten aufweist. Der schnell realisierbaren ... mehr

Pressemitteilung | 19.10.2015

B38a: Untertunnelung W4 deutlich kostengünstiger als Umgehung O2

Der BUND-Ortsverband Mörlenbach und die Bürgerinitiative Weiher (BIW) sehen sich bestätigt durch das Gutachten eines öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen für Baubetrieb und Bauwirtschaft. Akribisch und detailliert werden in dem Gutachten die Kosten für die Untertunnelung W4 anhand der Planungsunterlagen und der Bohrkernerkundungen durch das Büro Bung im Rahmen der Alternativenprüfungen ermittelt. Das Ergebnis lautet: Die Untertunnelung W4 ... mehr

Pressemitteilung | 23.09.2015

B38a: Kostenangaben von Hessen Mobil für Tunnelvariante W4 zweifelhaft

Der BUND-Ortsverband Mörlenbach und die Bürgerinitiative Weiher (BIW) ziehen die Kostenangaben von Hessen Mobil für die Tunnelvariante W4 in Zweifel. Mehrfach bereits haben BUND und BIW darauf hingewiesen, dass die von Hessen Mobil geschätzten Kosten nicht zutreffend sein können. So werden zum Vergleich die Kosten für den Branichtunnel von Schriesheim vom Vorhabensträger mit rund 85 Millionen Euro beziffert. Bei gleichen geologischen Bedingungen ist die ... mehr

Pressemitteilung | 24.08.2015

B38a: Sind Odenwälder für Staatssekretär Norbert Barthle Menschen zweiter Klasse?

In Schwäbisch Gmünd, der Heimatstadt von Staatssekretär Norbert Barthle, hat das Bundesverkehrsministerium eine Untertunnelung im Zuge der B 29-Umgehung finanziert, deren Baukosten sich mittlerweile auf rund 280 Mio. Euro belaufen. Die Kosten für die 4,1 km lange Strecke mit dem 2,2 km langen Einhorn-Tunnel sind unter anderem deshalb so außergewöhnlich hoch, weil der geologische Untergrund aus lockerem Sediment mit wasserführenden Tonschichten und brüchigem ... mehr

Pressemitteilung | 21.08.2015

B38a: Forderung nach umweltverträglicher Lösung ist keine Verhinderung

Der BUND-Ortsverband Mörlenbach begrüßt ganz ausdrücklich, dass sich Landtagsabgeordneter Peter Stephan vor Ort ein Bild vom Befinden der Zauneidechsen an der Draisinenstrecke gemacht hat. Er hätte nach Ansicht des BUND aber gut daran getan, gleich ein paar hundert Meter weiterzufahren und die Anwohner an der L 3120 in Weiher nach ihrer Befindlichkeit zu fragen. Dann hätte er die Erkenntnis gewonnen, dass nicht nur die Zauneidechsen, sondern auch und vor ... mehr

Pressemitteilung | 29.03.2015

B38a: Baurecht für Ortsumgehung Mörlenbach steht derzeit auf dem Prüfstand

Wenn Landrat Matthias Wilkes anlässlich des Besuchs des Hessischen Verkehrsministers Tarek Al-Wazir davon spricht, dass er noch während seiner Amtszeit den Spatenstich für die B 38 a Ortsumgehung Mörlenbach vornehmen möchte, dann ist er nach Auffassung des BUND Ortsverbandes Mörlenbach auf dem Weg ins Land der Träume. Denn gegen die planfestgestellte Umgehungsvariante O2 sind Gerichtsverfahren anhängig, von deren Ausgang es abhängen wird, ob der ... mehr

Pressemitteilung | 08.10.2014

B38a: MdB Dr. Meister und MdL Stephan betreiben Pfeifen im Walde

Der BUND-Ortsverband Mörlenbach bezweifelt, dass Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt irgendwelche finanziellen Zusagen in Sachen B 38 a machen wird, solange ein Gerichtsverfahren anhängig ist und die Widersprüche zwischen dem Planfeststellungsbeschluss für die O2 und dem Planfeststellungsbeschluss für die Draisine nicht aus dem Weg geräumt sind. Nach Auffassung des BUND betreiben MdB Dr. Meister, MdL Stephan, Landrat Wilkes und die Bürgermeister der ... mehr



Suche